Ort: Kraków, Polen
Entstehungsjahr: 2014
Größe: 736 m²
Investor: Helena Modrzejewska - Altes Theater in Kraków
Leistungsumfang: narratives Szenario, Projekte der Installationen und interaktiven Stände, Projekt der Multimedien

Modernes Denken über das Theater bricht alle klassischen Teilungen - zwischen den Disziplinen der Kunst, zwischen dem Schauspieler-Darsteller und dem Publikum, oder der Bühne und dem Zuschauerraum. Das Theater wird zu einem Bereich der inneren Konfrontation, zur Zone des offenen, mutigen Dialogs.

Solche Grundsätze wurden bei der Gestaltung des INTERAKTIVEN MUSEUMS des Nationalen Alten Theaters in Krakau angenommen. In unserer Vision wird der harte, sterile Raum mit modernen Simulatoren von Bild, Ton und Licht ausgestattet. Zusammen mit den Museumssammlungen und Requisiten schaffen sie ein außergewöhnliches Bühnenbild, in dem das Phänomen des Theaters nicht exakt wiedergegeben wird, sondern eher wie im Kopf des Zuschauers kreiert. Er unternimmt ein virtuelles Spiel, bei dem er untersucht und die Geschichte, das Handwerk, die Materie und die Funktion der Theaterkunst kennenlernt.
Ort: Kraków, Polen
Entstehungsjahr: 2014
Größe: 736 m²
Investor: Helena Modrzejewska - Altes Theater in Kraków
Leistungsumfang: narratives Szenario, Projekte der Installationen und interaktiven Stände, Projekt der Multimedien

Modernes Denken über das Theater bricht alle klassischen Teilungen - zwischen den Disziplinen der Kunst, zwischen dem Schauspieler-Darsteller und dem Publikum, oder der Bühne und dem Zuschauerraum. Das Theater wird zu einem Bereich der inneren Konfrontation, zur Zone des offenen, mutigen Dialogs.

Solche Grundsätze wurden bei der Gestaltung des INTERAKTIVEN MUSEUMS des Nationalen Alten Theaters in Krakau angenommen. In unserer Vision wird der harte, sterile Raum mit modernen Simulatoren von Bild, Ton und Licht ausgestattet. Zusammen mit den Museumssammlungen und Requisiten schaffen sie ein außergewöhnliches Bühnenbild, in dem das Phänomen des Theaters nicht exakt wiedergegeben wird, sondern eher wie im Kopf des Zuschauers kreiert. Er unternimmt ein virtuelles Spiel, bei dem er untersucht und die Geschichte, das Handwerk, die Materie und die Funktion der Theaterkunst kennenlernt.
Rynek Główny 17
31-008 Kraków
+48 600 002 430